Startseite | Links | Impressum | Gästebuch

Events 2015

Kirchensingen mit Ausflug 29.3.2015

Nach dem Kirchensingen machten wir uns auf....

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Frühlingskonzert 24.-25. April 2015

Nach intensiven Proben und Vorbereitungen war die Turnhalle mit Blumen und Lämpchen schön geschmückt für unsere Gäste und Freunde bereit. Am Freitag war das Landjugendchörli Säntis zu Besuch, welches uns mit den Appenzeller „Zäuerli“ begeisterte.

Landjugendchörli Säntis

Am Samstag begrüssten wir als Gastformation den Jodlerklub Lyssach in Lotzwil. Unsere Bühne kam an die Grenzen, mussten doch alle 25 mitgereisten Jodlerinnen/Jodler einen Platz finden. Da konnten wir schon froh sein, machten die Reise nicht alle 34 Mitglieder mit. Unsere Dirigentin Regula Zurflüh hat den Unterschied zwischen uns und Lyssach wie folgt formuliert: „Wenn bei uns 12 Jodler fehlen, sind wir noch ein Duett. Fehlen aber in Lyssach 12 Jodler, ist es immer noch ein Jodlerklub.“

Jodlerklub Lyssach

Die Moderation übernahm sehr souverän und treffend Elise Binggeli alias Deborah Imhof. Wir benutzten die Gelegenheit, unser Wettlied „Ame schöne Morge“ von Arthur Alder für das Bernisch – Kantonale Jodlerfest 2015 in Hasle-Rüegsau vor Publikum zu singen. Es waren zwei sehr gelungene Abende mit einem kleinen Wehmutstropfen, die Halle war an beiden Abenden nicht voll besetzt. Weitere Bilder und Video zum Anlass finden Sie unter der Rubrik Foto auf der Homepage. Ein grosses Dankeschön geht an alle freiwilligen Helfer im Hintergrund. Und an unsere Jodlerinnen/Jodler, ich finde wir haben „ärdeschön“ gesungen. Silvan Heiniger 27.04.2015 ( Das Jodlerbaby)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Auffahrtsbummel mit Apero an der Aare 14.5.2015

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Bernisch Kant. Jodlerfest Hasle-Rüegsau 19.-21. 06

Wir machten uns am Samstag um 10.00 Uhr auf den Weg nach Hasle-Rüegsau, so dass wir unser Wettlied pünktlich um 13.16 Uhr im Lokal G3 der Jury vortragen konnten.
Im Einsinglokal merkte man bereits die Nervosität und Spannung auf den bevorstehenden Vortrag.
Mit einem Schluck Weisswein und einer Scheibe Speck wurde noch ein wenig der Hals „gölet“ und es konnte losgehen. ( Ame schöne Morge von Arthur Alder )Nach dem Vortrag sah man nur zufriedene Gesichter, was heisst, er war gelungen. Wir rauchten die verdiente „Jodler – Zigarre“ und gönnten uns einen Schluck von was auch immer.
Nach unserem Vortrag zogen wir weiter ins Jodler Dorf, welches mit seinen 18 Festzelten viel zu bieten hatte. Nach dem etwas verspäteten Mittagessen gaben wir einige Platzkonzerte im Jodler Dorf, besser gesagt, es wurde „gjodlet & gjutzet“ bis in die Abendstunden.
Es war ein tolles Gefühl, vor so vielen Zuschauern/innen einfach spontan zu singen und zu sehen wie viel Freude und Anerkennung wir verbreiten konnten. Während sich bei einigen die Müdigkeit breit machte, wurde in den Zelten / Kaffeestube fleissig weiter gejodelt. So ging die Nacht schnell vorbei und es begann wieder hell zu werden. Es war Zmorge Zyt und um 09.00 Uhr begann ja bereits der offizielle Festakt in der Mehrzweckhalle. Endlich waren um 11.00 Uhr die Klassierungslisten da: Wir haben eine 2 gesungen und wir alle waren uns einig „mir chöi doch zfride si!“.
Nach einem farbenfrohen, schönen Festumzug , welcher bis 16.00 Uhr dauerte , hiess es, den nach Hause weg anzutreten. (Fotogalerie beachten, es hat einige lustige Momentaufnahmen und schöne Fotos vom Umzug).
Ich möchte euch allen von ganzem Herzen „Danke säge“ für die tollen 2 Tage in Hasle und bin überzeugt , der Jodlerklub Lotzwil hat eine sehr gute Visitenkarte abgegeben. Wir sind auf dem richtigen Weg!

E liebe Gruess vom Waninger

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Burezmorge vom 6. Sept. 2015



Es ist soweit, der erste Sonntag im September ist gekommen und unser traditionelles „ Buurezmorge“ stand auf dem Programm. Werden uns alle Besucher am neuen Ort der Turnhalle Dorf finden? Wie organisieren wir die Fassstrasse? Wo kochen wir die Röschti? Wie viele Besucher werden kommen?
Alle diese Fragen mussten bis zum Startschuss um 09.00 Uhr geklärt werden.Gefunden haben uns offensichtlich alle, ja wir waren begeistert vom Besucheraufmarsch. Es mussten sogar zusätzliche Festbänke herbeigebracht werden, ( merci Mario & Chrigu ).
Da wir uns entschlossen haben nur eine Fassstrasse einzurichten, kam es zu kurzen Wartezeiten. Das Warten konnte aber mit einem kurzen Schwatz gut überbrückt werden. Das Zelt zum Kochen ausserhalb der Halle hat sich bewährt.
Ich möchte im Namen des Jodlerklubs Lotzwil allen Helfern und den vielen Besuchern ganz herzlich danken. Wir wissen die fleissigen Hände und den grossen Besucheraufmarsch sehr zu schätzen.

Übrigens das nächste „Buurezmorge“ bereits jetzt im Kalender rot markieren:
Sonntag 04. September 2016

Mit em ne Jodlergruess Silvan
( Bilder von Rege & Hansruedi )

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Jlodlerreise 12. Sept. 2015 in den Jura

Pünktlich um 08.30Uhr starteten wir mit einem 16er Büsli vom Höfli Lotzwil zur diesjährigen Jodler Reise in Richtung Jura.
Nach einer kurzen Fahrt erreichten wir den ersten Stop die „Villa Christ“ in Ramiswil. Ich möchte Markus für den tollen Empfang und das Apero herzlich „Danke säge“!
Die Reise führte uns weiter an unseren Zielort Reigoldswil Wasserfallen.
Nach 10 Minuten Gondelbahn erreichten wir die Bergstation auf fast 1000 Meter über Meer.
Das Wetter und die Aussicht waren wie gemacht für einen tollen Ausflug – ich sage nur so viel „wenn Engel reisen“ doch lassen wir dies.
Nach einem Willkommenstrunk auf der hinteren Wasserfallen folgte eine kurze Wanderung zum Wasserfallen Hof. Hier nahmen wir unser Mittagessen „Güggeli“ & Bratkartoffeln ein.
Frisch gestärkt mit Essen und „Zielwasser“ ging es zum Armbrustschiessen wie es einst Wilhelm Tell pflegte. Unser Wilhelm Tell wurde in der Form von www.mario-music.ch gefunden. ( Mario Herzig )
Nach einem kurzen Stop in der Bar „Fux & Has“ folgte die Abfahrt wahlweise mit Trottinett oder mit der Gondelbahn.
Mit einem gemeinsamen Nachtessen im Restaurant Bachtalen in Langenbruck wurde die Jodler Reise beendet.
Wir haben gemeinsam einen sehr sonnigen, abwechslungsreichen Tag erlebt, bei welchem natürlich auch der Jodelgesang auf die Rechnung kam. Alle kamen wieder gut aber doch müde vom langen Tag im Höfli an.

Ich möchte mich bei euch allen bedanken, es war ein toller Tag. Es hat Spass gemacht euch zu chauffieren.

Waninger ( Chauffeur & Reiseleitung ) 13.09.2015

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kirchensingen 8.11.2015

Wir trafen uns pünktlich ( bis auf eine kleine Ausnahme gäu Hansueli ) um 08.45 Uhr zum Einsingen im Schulhaus Lotzwil. Unser Auftritt in der Kirche stand unter dem Motto: „es herbschtelet“!
Leider waren es nur gerade ca. 20 Personen, welche dem Gottesdienst und unseren Liedern zuhören wollten. Nach gelungenem Kirchenauftritt stand der schon traditionelle Auftritt im Altersheim Lotzwil auf dem Programm. Herzlichen Dank für das wie immer himmlische Apéro.
Das wunderschöne warme Wetter zog uns zum Mittagessen auf den mittleren Balmberg zur Familie Schlegel. Wir wurden wie nicht anders erwartet toll bewirtet und wir genossen die unglaubliche Aussicht auf die Bergwelt. (Einige gaben für die Aussicht sogar Trinkgeld) Hi Hi Hi. Natürlich wurden die zahlreich anwesenden Gäste mit einigen Liedern beglückt. Nach kurzem Boxenstop im Restaurant Balm machten wir uns zufrieden, aber müde auf die Heimreise.

Jodler Gruss
Silvan

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx