Events 2016

Liebi Lüt
uf dere Site hets zu zwene Biträg Musig derbi. Auso Lutsprächer i schalte!
<< Frühligskonzärt mit em Trio Furggiblick
<< Jodlerreis zum Creux du Van, Diashow
die Musig startet outomatisch, mi cha se aber Stummschalte.
Dir ghöret Bluemepracht mit em Jodelduett Schaad/Zurflüh
Begleitig: Heinz Trachsel


Frühlingskonzert 29.-30.April 2016

An den beiden Tagen haben wir zu unseren Jodler Konzerten in die Turnhalle Dorf geladen.
Unterstützt wurden wir am Freitag vom Gastklub Jodlerklub Zytröseli Studen und am Samstag
vom Jodlerklub Alpnach und dem Trio Furggiblick Adelboden.
An dieser Stelle an alle einen ganz lieben, herzlichen Dank für die Vorträge und das
gemeinsame „Jutzen“.
Üsi Alpewäut Bärgkristall und Mis Edelwyss, unsere Konzerte standen ganz im Zeichen der
Alpen und Bergwelten.
Mit Sisch äbe e Mönsch uf Ärde ( siehe Videos ) wurde das Konzert beendet.
Ein grosser Dank geht an Deborah für die Ansagen, Lydia für die wunderschöne Dekoration
und Doris für die wie immer tolle Tombola.
Zum Schluss danken wir allen Besucher/innen für das Erscheinen und den grossen Applaus.
Werte Jodler Freunde, bitte bereits im Kalender vormerken: Konzerte 2017 Freitag, 28. und
Samstag, 29.April.




Trio Furggiblick Adelboden von hanspeter-hofer

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Auffahrtswanderung 5.Mai 2016

Die Kameraden vom 2.Tenor organisierten für uns die
diesjährige Auffahrtswanderung.
Bei herrlichem Sonnenschein und stahlblauem Himmel
trafen wir uns um 09.30 Uhr auf dem Mattenhof in Lotzwil.
Die Wanderung führte uns über Felder und Wiesen via
Entlastungsstollen in Richtung Madiswil den
Einkehrschwung machten wir im Löwen Lindenholz.
Hansueli und Markus möchten wir für das Apero ganz
herzlich Danke säge. (Schoo rächt!)
Den Nachmittag verbrachten wir mit Grillieren und Singen
auf dem Mattenhof. Herzlichen Dank für das Gastrecht.
Für einige ( Namen werden nicht genannt ) ging der Tag
etwas länger und zum Nachtessen
gab es noch Pizza vom Pizzaiolo „Lukas“.

Hansueli, Markus, Chrigu vielen Dank fürs Organisieren.



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Jodlerfest Rothrist 10.-12. Juni 2016

Am Samstagmorgen 11.06.2016 um 09.00 traf sich eine erste Gruppe, um mit dem Regionalzug nach Rothrist zu fahren.
Gestärkt mit einem Kaffee und Gipfeli im Villa Dörfli machten wir uns auf ins Jodler Dorf.
Für uns alle war klar, dass wir gemeinsam einen gemütlichen Tag verbringen wollen mit viel Kameradschaft und Gesang.
Vor einem sehr intensiven Platzregen schützten wir uns im Schwingerstübli, das Wetter wurde aber immer besser und am Nachmittag lachte uns sogar die Sonne an.
Eine zweite Gruppe stiess um 15.00 Uhr zu uns, nun waren wir „fast“ komplett.
Nach dem Mittagessen in einem der grossen Festzelte und einigen Jodelliedern auf dem Festplatz, liessen wir den Abend glorreich ausklingen.

Nichts auf dieser Erde ist so wertvoll wie wahre Kameradschaft.



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Bundesfeier Lotzwil 31.Juli 2016

Alle 2 Jahre haben wir die Ehre, die Bundesfeier der Gemeinde Lotzwil musikalisch zu umrahmen.
Natürlich durfte auch der gemeinsame Schweizer Psalm nicht fehlen.Die Feier fand im Festzelt auf dem
„Hackeler“ statt.Dem Füürobepikett und der Gemeinde herzlichen Dank für die Organisation und das
herrliche Grillmenü. Nach der Festrede von Stefan Costa und dem anschliessenden Höhenfeuer liessen
wir den Abend langsam und gemütlich ausklingen.

im August Silvan Heiniger



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Jodlerzmorge Dorf Lotzwil 4.Sept.2016

Bereits am Samstag gaben wir uns alle Mühe, um die Turnhalle festlich zu dekorieren Unser
Präsident erwies sich als wahrer Innendekorateur. Am Sonntag ab 07.00 Uhr fiel der Startschuss zum diesjährigen Jodlerzmorge, welches zum
2.Mal in und um die Turnhalle Dorf in Lotzwil stattfand. Nach letzten Vorbereitungen und einem ausgiebigen Frühstück für alle Helfer fanden sich ab 09.00 Uhr die ersten Besucher ein.
Feines Buurebrot oder Spiegeleier mit Rösti, evtl. ein Birchermüesli oder etwas vom Spezialbrot, das Buffet hatte für alle etwas zu bieten.
Leider verbuchten wir dieses Jahr etwas weniger Gäste als im Vorjahr, diese wurden jedoch nicht weniger charmant und freundlich bedient. Mit drei Blöcken Jodelgesang wurde das Zmorge von uns musikalisch umrahmt. Wir bedanken uns bei allen Helfer/innen ( welche nach dem Ausfall der Abwaschmaschine
doppelt gefordert waren ) und natürlich bei allen Besuchern.

Wir freuen uns, alle am 3.September 2017 wieder begrüssen zu dürfen.
Mit Jodler Grüssen
Silvan



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Jodlerreise 10./11.Sept. 2016

Jodler Reise 10./11. September 2016 - Via Creux du Van und Doubs zurück nach Hause
Pünktlich um 08.00 Uhr starten wir mit dem „Bus“ von Gohl Chrigu zu
unserer 2 - tägigen Jodler Reise. Unter der Reiseleitung von Sämu Schenk
ging es nach einem kurzen Kaffeehalt im Bären Twann via Bielersee auf den
Creux du Van. Das Felsmassiv hat uns alle mächtig beeindruckt. Es ist toll,
was uns die Natur zu bieten hat. Wir jutzten zur Freude einige Lieder über die
Felswände hinaus. Ein herrlicher Chorklang = gäu Rege!
Nach der Mittagsverpflegung aus dem Rucksack machten wir uns auf den
Abstieg, welcher von uns einiges, ja fast alles abverlangte. Letztendlich
erreichten wir alle die Talsohle = erschöpft, durstig aber glücklich. Den vielen
Besuchern in der Gartenwirtschaft wussten unsere Jodellieder zu gefallen.
Weiter ging es mit dem Bus in unser Nachtlager in der Stadt Le Locle. Leider war hier nicht gerade die Hölle los, so mussten wir uns
mit einer eigenen Gartenwirtschaft und Getränken aus unserem Bus selbst versorgen. Unserem Markus konnte das ganze nichts
anhaben, er lief zu Hochform auf. Die Reise führte uns am Sonntag nach ausgiebigem Frühstück an den 453km langen Fluss Doubs.
Das Wasser musste fast gesucht werden – auch der Wasserfall war nicht gerade sehr tobend. Die Verschiebung zum Wasserfall
erfolgte auf dem Flussweg mit einem Schiff auf der Doubs.Trotzdem war es eindrücklich zu sehen, wie sich der Fluss durch das
massive Gestein frisst. Einige nahmen den Rückweg zu Fuss in Angriff, andere bevorzugten wiederum das Schiff. Beim Mittagessen
im Restaurant Roches de Moron erlebten wir einen wunderschönen Nachmittag bei Jodler- und Alphornklängen und einem
gelegentlichen Schwatz. Gegen 16.30 Uhr hiess es Adieu sagen oder Au Reservoir. Nach einer eher ruhigen Busfahrt kamen wir
alle wieder heil in Rütschelen an. Ein Dank geht an folgende Personen:
Sämu Schenk ( für die Reiseleitung Note: 10.75 hat sich am Sonntag mächtig gesteigert )
Gohl Chrigu( für die Chauffeurdienste, Du hast den Bus einwandfrei gelenkt )
Markus Christ( Guldentaler für die schöne Abendunterhaltung am Samstag )
Es war eine unvergessliche Reise – Merci Sämu!
Jodler Gruss

S Aarebüebli



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken